Ein gesundes Frühstück

… so fällt das Lernen leichter

Wer lernen will, braucht Ausdauer und Konzentration. Das weiß doch jedes Kind oder?
Das richtige Frühstück hierfür auszuwählen, fällt da schon deutlicher schwerer. Ein paar erste Tipps können hier helfen:

Die richtige „Power“ zum Lernen gibt es nur durch etwas Gesundes: Neben mundgerechtem Obst und Gemüse gehört dabei ein Vollkornbrot oder ein Joghurt in die Schultasche. Als Getränk ergänzen Wasser oder ungesüßte Tees das vollwertige Frühstück. So bleibt das Gehirn länger fit für den Lernstoff.

Weitere Informationen finden Interessierte bei der Deutschen Gesellschaft für Ernährung unter https://www.schuleplusessen.de.

  • Das erste Frühstück sollte schon zuhause stattfinden, damit der Magen nicht im Unterricht knurrt und Ihre Kinder fit in den Tag starten können.

  • Setzen Sie beim Pausenfrühstück eher auf Vollkornbrot mit Käse, magere Wurst oder vegetarische Aufstrichen als auf Weißbrot mit Nuss-Nougat-Creme, denn letzteres führt schneller zu erneutem Hunger und Müdigkeit.

  • Wasser und ungesüßte Tees sind besser für die Zähne und die Konzentration als gesüßte Limonaden.

  • Mundgerecht geschnittenes Obst und Gemüse versorgt ihr Kind mit den nötigen Vitaminen.